HARTE BIKER

GROSSE BRÜDER

  • Momentaufnahme in geschütztem Rahmen durch aktives Zuhören
  • Soforthilfe (Schulweg, Unterricht, Zuhause)
  • Aufnahme in eine starke Gemeinschaft
  • Wir SCHUTZENGEL geben Kraft mit einem Lachen zur Schule zu gehen
  • Vermittelnd und unterstützend im Alltag

Unsere Geschichte

Verein SCHUTZENGEL - BIKER GEGEN MOBBING®
Gegründet wurde der eingetragene Verein „SCHUTZENGEL - BIKER GEGEN MOBBING®“ von Roland Schamberger im April 2020 mit dem Ziel, von Mobbing betroffenen Kindern zu helfen. Das Ganze begann 2017 als Idee und reifte innerhalb von 2 Jahren stetig. Der Startschuss fiel im März 2020 und mit Engagement, immensem Wissen zur Thematik Mobbing und auch einer gehörigen Portion Mut wagte Roland Schamberger mit seinem Team den Schritt in die Öffentlichkeit. Viele der Mitglieder des Vereins sind leidenschaftliche Biker und Bikerinnen, für die, neben dem Spaß und der Freiheit am Bike, Zusammenhalt, Respekt, Wertschätzung, Hilfsbereitschaft und soziale Kompetenz im Vordergrund steht. Diese Menschen haben sich zusammengeschlossen um eins der am stärksten wachsenden Probleme der heutigen Zeit – Mobbing in allen Facetten im Kindes- und Jugendalter - aufzuzeigen, die Hintergründe zu durchleuchten, betroffenen Kindern sowie auch deren Familien mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen das Lächeln und die Freude an der Schule zurückzugeben. Entgegen der vermeintlichen Wahrnehmung ist der Verein SCHUTZENGEL - BIKER GEGEN MOBBING® kein Motorradclub sondern ein zu 100% ehrenamtlicher Zusammenschluss von Bikern und Bikerinnen, deren einziges und vorrangiges Ziel es ist, zu helfen und nicht zu werten oder zu richten. Die Verantwortlichen und Mitwirkenden im Verein kommen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen, unter anderem aus der Sozial-, Gewalt- und Präventionspädagogik, sind teilweise selbst ehemalige Betroffene und verfolgen ein gemeinsames Ziel: Hilfe, Unterstützung und zu guter Letzt: den gemeinsamen Erfolg im Kampf gegen Mobbing.

Doch wie entsteht Mobbing?

Mobbing zählt zu den „Unwörtern“ der letzten Jahre und wird oftmals, teils unbewusst, sehr inflationär verwendet.
Denn nicht alles, was für eine/einen vermeintlich Betroffene/n über einen gewissen Zeitraum unangenehm ist, ist auch wirklich Mobbing, sondern manchmal ein schultypischer Konflikt, der sich einfacher lösen lässt, als Mobbing zu identifizieren und dagegen gezielt vorzugehen. Jeder Mensch hat in seinem Leben Konflikte auszufechten – Mobbing entsteht allerdings erst durch
Wiederholung der Taten. Es manifestiert sich in permanentem, sich stetig wiederholendem und steigerndem aggressivem oder verletzendem Verhalten Einzelner (oder auch einer ganzen Gruppe) einer anderer Person gegenüber. Sucht die Person anfangs die Schuld bei sich, entsteht mit der Zeit Hilflosigkeit, Unverständnis, Überforderung - teilweise auch Wut und oftmals auch tiefste
Verzweiflung die in unvorstellbarer Weise das ganze Leben beeinträchtigt und im schlimmsten Fall im Suizid gipfelt. Hier kommt der Verein „SCHUTZENGEL - BIKER GEGEN MOBBING®“ ins Spiel. Erste Hilfe - Intervention - Prävention sind nur einige der Grundsätze, die sich der Verein auf die Fahnen heftet und nach denen die gesamte Schutzengel-Familie lebt und handelt. Hilfesuchende können sich via Social Media (Facebook „SCHUTZENGEL - BIKER GEGEN MOBBING®“, Instagram #biker_gegen_mobbing und auch über die Homepage „Erste Hilfe bei Mobbing“ www.erste-hilfe-bei-mobbing.at) mit dem Schutzengel-Team in Verbindung setzen, Ängste und Bedenken in einem Telefonat äußern und besprechen. Die „Erste Hilfe“ folgt auf dem Fuße in einem raschen Gespräch mit dem betroffenen Kind, der Familie und den Experten aus dem Verein. Im Anschluss werden gemeinsam die nächsten Schritte festgelegt, wie das sehr hilfreiche Mobbing-Tagebuch, in dem über einen Zeitraum von einigen Wochen die Vorfälle („wer, wann, was, wie, wo“) festgehalten werden. Das Experten-Team setzt in der nächsten Phase die weiteren Schritte: Gespräche mit Schulen, Behörden, Opfern und manchmal auch - den Tätern.

Warum gibt es

SCHUTZENGEL BIKER GEGEN MOBBING®?


mehr als 50 % aller Schüler sind Opfer von Mobbing (Quelle: OE24 2019).
33 % der Lehrkräfte wissen von Mobbing in Ihrer Klasse.
50 % der Eltern wissen vom Mobbing ihres Kindes.
Wir Schutzengel durchbrechen den „Teufelskreis“ Mobbing.

SCHUTZENGEL

BIKER GEGEN MOBBING®


Wir sind mehr als nur ein Haufen Experten und Biker:


Bei uns arbeiten kluge Köpfe als Freunde zusammen. Gemeinsam helfen wir Familien welche von Mobbing in der Schule betroffen sind. Wir stecken viel Freude und Leidenschaft in unsere Mission, das zeichnet uns aus.